“Mich reizt die Energie des Neuanfangs“

Kornelius Friz | Kulturjournalist

taz: Frau Schlingmann, Sie kommen vom Schauspiel. Wieso inszenieren Sie auch Opern?
Dagmar Schlingmann:
In meiner Kindheit und Jugend habe ich sehr viel Musiktheater gesehen, ursprünglich wollte ich Tänzerin werden. Diesen Plan musste ich aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Nach meiner Intendanz in Konstanz bin ich am Saarbrücker Dreispartenhaus wieder zur Oper gekommen. Ich mag es, so ein Haus als Ganzes zu denken. Für mich als Regisseurin heißt das auch, mich der Oper zuzuwenden, zumal es im Musiktheater spannende Entwicklungen gibt.

Gilt das auch für Braunschweig?

[weiterlesen auf taz.de]

Foto © Marco Kany